5 TIPPS für BESSERE VOCALS - Tipps/Tricks

In diesem Beitrag zeige ich dir 5 hilfreiche Tipps und Tricks, um deine Vocals (in FL Studio oder einer anderen DAW) besser und professioneller klingen zu lassen. Du brauchst keine externen Plugins. Es werden in diesem Beitrag nur Stock Plugins (mitgelieferte Plugins) genutzt.



1. PERFEKTES LOW END

Viele nutzen einen einfachen Equalizer und reduzieren oftmals den Bass Bereich in der Vocal Aufnahme. Neben einem gewöhnlichen low cut (z.B. von 80Hz) nutze ich gerne einen Multibandkompressor, um den low-end (ca. bis 250Hz) Anteil der Stimme einzeln komprimieren zu können. Somit klingt der Bass Anteil oftmals druckvoller und ausgeglichener. Hier ist es (wie bei fast allen Effekten) wichtig, nicht zu übertreiben.



EQ low cut + Maximus low band compression



2. STÖRFREQUENZEN ENTFERNEN

Hierzu kannst du jeden gängigen Equalizer nutzen. Im Beispiel verwende ich den Stock Equalizer von FL Studio. Oftmals haben wir zwischen 400Hz und 500Hz "boxig" klingende Frequenzen die wir mit unserem EQ leicht reduzieren können. Zwischen 2000Hz und 3000Hz befinden sich häufig Telefon ähnlich klingende Frequenzen, welche wir ebenfalls einfach reduzieren können.


Wichtig: entfernst du diese Frequenzen komplett, so klingt dein Mix nicht mehr natürlich.


EQ Vocal Filter


3. WIE BEAT MIT DEM VOCAL VERMISCHEN?

Hierzu nehmen wir uns den Beat vor. Wir müssen sicherstellen, dass wir Platz für unser Vocal in unserem Beat haben. Ich verwende einen Equalizer und senke beim Beat (Instrumental) die Frequenzen (mit einem Breiten Band - siehe Bild) zwischen 350Hz und 700Hz ab. Somit schaffen wir Raum für unsere Stimme, da sich die Stimme größtenteils in diesem Frequenzbereich befindet.


Tipp: Ich empfehle dir grundsätzlich erst den Mix anzupassen, um beim Mastering nur noch dezente Veränderungen (Ausgleich: Bass, Mitten, Höhen) mit dem Equalizer vornehmen zu müssen.



Beat EQ (350Hz-700Hz reduziert)



4. BREITE VOCAL DOUBLES (DOPPLUNGEN)

Mit einem verstärkten low cut und einem leichten Chorus Effekt, kannst du deine Doubles interessanter gestallten. Somit hast du einen anderen Klang, was für mehr Variation im Vergleich zum Main Vocal sorgt. Außerdem kannst du mit dem Stereo Shaper eine leichte Verzögerung zwischen dem linken und dem rechten Audio Kanal erstellen. Somit platzierst Du die Vocal Doubles breit im Mix.






5. PERFEKTER DELAY

Mit den richtigen Delay Einstellungen kannst du deinem Vocal mehr Ausdruck geben. Nahezu jeder Delay verfügt über einen Offset Regler. Damit können wir eine kleine Verzögerung zwischen dem linken und dem rechten Kanal festlegen (nur für den Delay Effekt). Somit haben wir einen breiten Delay Sound und mehr mittig platz für unser Main Vocal.

Weitere Tipps und Tricks zum Mixing und Produzieren findest du auf meinem YouTube Kanal.

Viel Spaß und Erfolg beim Produzieren!

0 Ansichten

Sound Packs • Beats • Mixing Service • Mastering Service • Patches

2020 Flooic Music (Musikproduktion und Sounddesign)

  • YouTube Icon
Bildschirmfoto 2019-11-26 um 21.22.26.pn