5 VOCAL EQ TIPPS FÜR EINEN BESSEREN SOUND

In diesem Beitrag stelle ich dir meine Top 5 Vocal EQ Mixing Tipps vor. Ich zeige dir optimale Einstellungen, um deine Vocals perfekt im Mix zu platzieren (mithilfe der richtigen Equalizer Einstellungen).



1. ZU EXTREMER LOW CUT

Ein low cut wird genutzt um Störfrequenzen im unteren Bass Bereich (Subbass) zu entfernen. Hierbei wird jedoch oftmals ein Großteil des Bassbereiches entfernt. Somit klingt die Stimme sehr "flach" im Mix platziert. Ich empfehle hier langsam mit dem Equalizer die Frequenz des low cuts zu erhöhen. Häufig ende ich hier im Bereich zwischen 80Hz und 150Hz. Außerdem empfiehlt es sich einen weichen low cut zu setzen (siehe Bild).


EQ weicher low cut



2. DIE INTEGRATION IN DEN MIX

Wie kann ich meine Stimme besser in den Mix integrieren? Oftmals liegt hier das "Problem" im Bereich der 1000Hz-2000Hz. Hierbei kannst du durch Anheben oder absenken des Frequenzbereichs bestimmen wie vordergründig du deine Stimme platzieren willst. Durch leichtes absenken klingt die Stimme ein wenig weicher. Möchtest du die Stimme im Vordergrund platzieren (Main Vocal), so empfiehlt es sich diesen Bereich (je nach Aufnahme und Mikrofon) leicht anzuheben. Somit klingt deine Stimme auch verständlicher.


EQ dezenter 1300Hz Boost



3. WARUM KLINGT MEIN VOCAL SEHR DÜNN?

Dies ist eine häufige EQ Problemzone, welche du jedoch ganz einfach beheben kannst. Distanzierst du dich sehr vom Mikrofon, so kann es durchaus sein das deine Stimme im Bass Bereich sehr flach wirkt. Um dies zu beheben, kannst du den Bereich zwischen 150Hz und 250Hz leicht anheben. Somit klingt deine Stimme "voller" und wesentlicher "wärmer".


Tipp: Dieser Bereich lässt sich optimal mit einem dynamischen EQ kontrollieren.


EQ leichter 130Hz boost für mehr wärme



4. MEHR ODER WENIGER HÖHEN?

Finde im Bereich zwischen 5000Hz und 6000Hz ein gutes Mittelmaß. Hebst du diesen Bereich zu stark an so "zischt" deine Stimme eher und die "s-sounds" werden betont. Dies ist jedoch stark vom Mikrofon und besonders vom Sänger abhängig. Sollten in diesem Bereich Probleme auftreten so kannst du hier einen Dynamischen Equalizer nutzen. Somit bist du in der Lage diesen Frequenzbereich anzuheben und nur dann zu senken, wenn unangenehme zisch Geräusch dominieren.


EQ leichter 5800Hz boost



5. KRISTALLKLARE VOCALS MIT EINEM BOOST

Dieser EQ Tipp setzt voraus, dass du über eine hochwertige Vocal Aufnahme verfügst. Nutzt du also ein günstiges Mikrofon, so kann hierbei ein unschöner Nebeneffekt entstehen. Hebe hierzu einfach ganz leicht den 13000Hz bis 15000Hz Bereich an. Somit kannst du deiner Stimme, die nötigen Höhen verpassen. Dies wird sehr oft (und auch teilweise überspitzt) getan, also genieße diesen Tipp mit Vorsicht.


EQ 14000Hz boost




SO SIEHT MEIN BEISPIEL EQ PROFIL AUS


Weitere Tipps und Tricks zum Mixing und Produzieren findest du auf meinem YouTube Kanal.


Viel Spaß und Erfolg beim Produzieren!

0 Ansichten

Sound Packs • Beats • Mixing Service • Mastering Service • Patches

2020 Flooic Music (Musikproduktion und Sounddesign)

  • YouTube Icon
Bildschirmfoto 2019-11-26 um 21.22.26.pn